Browsed by
Schlagwort: Podest

Florian gewinnt den Stöckli Kids Cup

Florian gewinnt den Stöckli Kids Cup

(Stefan) Das letzte Rennen fand in Aarwangen auf einer neuen Strecke statt, weil die Crazy-Bike-Organisatoren aus dem Jassbach diesen Herbst das Schlussrennen nicht durchführen konnten. Florian gewann in der Kategorie Rock das Rennen auf souveräne Art und Weise und sicherte sich damit auch gleich den Gesamtsieg. Céline legte gleich nach, gewann ihr Rennen ebenfalls, musste sich aber aufgrund der Streichresultate mit dem 2 Gesamtrang begnügen. Pech beklagte Niklas, bei dem die Kette Mitte des Rennens riss. Zu Fuss und mit ölverschmierten Händen musste er eine halbe Runde zurück ins Ziel laufen. Janice und Hannah fehlten zwar ferienbedingt am letzten Rennen, klassierten sich aber dank guten Rennen über den Sommer in den Kategorien Mega und Soft je im 3. Schlussrang. Allen Kids herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen.

Fotos und Rangliste unter: https://www.swiss-cycling-boe.ch/

Podest für Peter Stettler

Podest für Peter Stettler

(Facebook) Am Samstag startete Pesche am Seelandtriathlon in Murten, sein Tagesmenue war 1.9 km Schwimmen, 83 km Rad, und zum Dessert noch 20 km Laufen. Er teilte sich das Rennen super ein und erreichte das Ziel mit einer Zeit von 4:06:19h auf dem 3. Rang in seiner Kat. und 16. Overall!
Bravo Pesche!

Eiger Bike Challenge Grindelwald

Eiger Bike Challenge Grindelwald

(Stefan)Drücke, drücke, galt es für die Ersiger am Eigerbike: Am Sonntag starteten die Oldies zum Rennen, das 88km Rennen nahmen Frank Schiffmann, Christian Läderach und Stefan Buri unter die Räder, und dies bei besten Bike Bedingungen. Chrigu musste leider aufgeben da seine Beine einfach nicht die gewohnte Leistung brachten. Frank belegte Rang 13 und Stefan schrammte wie schon im letzten Jahr mit dem 4. Rang ganz knapp am Podest vorbei.

Auf der 55km Distanz belegte Lea Hofer den starken 7. Rang, Adrian Locher den 2. Rang und Silvan Marti  den 25. Rang in ihrer Kategorie.

Auf der 22km Strecke fuhr Gian-Luga Schwendener auf den 10. Rang

Im Faki-Rennen (22km) kriegten die Väter Müller und Schneeberger von den Söhnen so einiges zu hören, weil sie ab und an die Pace nicht halten konnten. 😉

Schon am Vortag zeigten die Ersiger Kids beim Kidsrennen Starke Leistungen und es gab gleich 3 Podestplätze zu feiern: Janice Stettler 3. Rang Kat Mega, Severin Zingg 3. Rang Kat. Rock und einen weiteren Sieg holte sich Céline Bieri in der Kat Cross Mädchen. Die weiteren RVE Kids rundeten die guten Leistungen mit Top Rangierungen ab.

Fotos & Resultate Kids: http://www.eigerbike.ch/de/2018/08/11/fotos-kids-race-2018/

Podest für Lea Hofer am Bike-Giro

Podest für Lea Hofer am Bike-Giro

(Stefan) Bei den Fun-Frauen 1 erkämpfte sich Lea den 3. Platz – Bravo. Neben Lea wagte sich nur noch Stefan an das schönste (aber auch härteste) Bike-Etappenrennen im Engadin. Los gings wie jedes Jahr mit dem Einzelzeitfahren von St. Moitz hoch zur Corviglia-Bergstation und über den Freeride runter nach Salastrains. Bei über 400 Teilnehmern ist das Zeitfahren bereits enorm wichtig, weil damit die Startaufstellung für den 2. Tag festgelegt wird. Wohl auch wegen dem perfekten Wetter wurde der Startschuss am 2. Tag vom globalen Warnpiepsen aller Pulsuhren fast übertönt. Und wie jedes Jahr waren alle Vorsätze wie „das Rennen ist noch lang“ oder „fahre in den richtigen Pulszonen“ nach 1 Sekunde bereits vergessen. Ja keinen von hinten passieren lassen und möglichst den einten oder anderen „fressen“ ist die einzige Devise, die gilt. Über 44 km und rund 1000 Höhenmeter gings dann coupiert und auf vielen Singelis Richtung Bever, bevor das „richtige“ Rennen erst begann. 1200 Höhenmeter nonstop hochfahren bis fast zum Piz Nair. Das fiese: Man erkennt nach einer ersten Waldpassage ganz ganz weit oben ganz ganz kleine Punkte. Fürs erste ist klar: das sind chinesische Astronauten, die die Mondlandung geschafft haben. Nach und nach kommt dann aber die Gewissheit, dass das leider nicht so ist und man da raufhecheln muss.

Man ahnts: Der 3. Tag begann wieder mit dem globalen Warnpiepsen aller Pulsuhren und die Renntaktik war nach der 1. Sekunde auch bereits wieder vergessen. Die Strecke war mit 63 km etwas kürzer und mit 2000 Höhenmeter etwas flacher. Beiden Ersigern lief es gut und Lea konnte ihren 3. Platz halten. Stefan kämpfte mit 5 Konkurrenten um die Top-Ten und konnte sich schliesslich als 8. den angestrebten Rang in den Top-Ten sichern.

www.engadin-bike-giro.ch

2 Medaillen an der Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren für den RV Ersigen!

2 Medaillen an der Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren für den RV Ersigen!

(Ädu) Noëlle Buri U19 ist nicht nur auf dem Bike schnell, sondern auch auf der Strasse, nach Silber an der MTB Schweizermeisterschaft vor einer Woche holte sich auch die Bronze Medaille im Einzelzeitfahren in Schneisingen. Lars Heiniger U19 überraschte fast alle, er gewann nach beinahe verpassten Start die Silbermedaille auf der schönen aber anspruchsvollen Strecke in Schneisingen.
Nach langer Verletzungspause konnte Marlen Reusser (Kat. FE) doch noch zur Titelverteidigung starten. Trotz Trainingsrückstand fuhr sie stark und war knapp auf Podestkurs, stürzte jedoch in der letzten Kurve! Und so klassierte sich auf dem guten 5. Rang , lediglich 40 Sek. Rückstand auf das Podest.

Fabienne Buri zeigte auch ein starkes Rennen und klassierte sich als jüngste Fahrerin in der Kat FE auf dem 15. Rang. Heinz Wermuth (Master 2) rundete die guten Resultate der Ersiger mit dem 5. Rang ab.

Noëlle ist Juniorinnen-Vice-Schweizermeisterin

Noëlle ist Juniorinnen-Vice-Schweizermeisterin

(Stefan) Der Medaillenregen für den RV Ersigen geht weiter. Nach den sensationellen Resultaten an der letztjährigen Strassen-Schweizermeisterschaft von Marlen und Fabienne, doppelt nun Noëlle an den Bike-Schweizermeisterschaften in Andermatt gleich nach. Auf der von drei äusserst giftigen Anstiegen durchsetzen Strecke ist Noelle von Anfang an mit dabei und kann sich rasch einmal in einer Vierergruppe absetzen. Die steilen Anstiege reissen aber auch das Führungsquintett schnell auseinander und nur Noelle kann der Leaderin, Jaqueline Schneebeli, einigermassen folgen. Die Mitte Rennen eingefangenen 30 Sekunden Rückstand kann sie bis zum Schluss nicht mehr aufholen und fährt deshalb als Vice-Schweizermeisterin über die Ziellinie. Noch besser macht es unser Bikeprofi, Matthias Flückiger. In der letzten Kurve vor der Zielbrücke zieht er am führenden Florian Vogel vorbei und gewinnt um wenige Zentimeter das Eliterennen. Im Junioren-Rennen holte sich Lars einen guten 27. Rang. Bereits einen Tag vorher ging es für Severin, Dominic und Stefan an die Säcke.  Severin erkämpfte sich bei den Rock den 26. Rang und Dominic in der Kategorie Mega den 49. Rang. Den Abschluss des 1. Tages gestaltete Stefan mit dem 8. Rang bei den Senioren.

 

Blauweisses Podest in Oberburg

Blauweisses Podest in Oberburg

(Wenzel) Am vergangenen Wochenende, zeitgleich mit der Schweizermeisterschaft in Andermatt und dem Bergibike in Freiburg, fand zum zweiten mal die Speichä-Chiubu in Oberburg im Rahmen des Stöckli-Kids-Cup statt. Trotz bester äusseren Bedingungen und einer erneut tadellosen Strecke waren leider weniger Fahrer als noch im letzten Jahr am Start. Unsere Kids zeigten aber einen beherzten Auftritt und sorgten für viele gute Resultate.

Rückblick auf die Speichä Chiubi in Oberburg, gratulation allen BikerInnen und vielen Dank allen HelferInnen.

Gepostet von Adrian Locher am Sonntag, 24. Juni 2018

Soft Modi:
Rang 2. Romina Maurer
Rang 4. Hannah Tüscher

Soft Giele:
Rang 3. Joel Fuhrimann

Cross Modi:
Rang 1. Céline Bieri
Rang 4. Vivien Zingg
Rang 6. Sarina Althaus

Cross Giele:
Rang 5. Nico Zürcher
Rang 9. Lukas Reinhard
Rang 10. Kevin Kurth
Rang 12. Marlon Engel
Rang 14. Lars Spiegl
Rang 15. Fynn Spiegl

Rock Giele:
Rang 1. Florian Müller
Rang 2. Joel Stettler
Rang 5. Nicola Schwendener
Rang 8. Kimi Arni
Rang 10. Jeremias Zuber
Rang 14. Raoul Alvarez
Leider an aussichtsreicher Position ausgeschieden: Jonas Fuhrimann

Mega Modi:
Rang 1. Janice Stettler

Mega Giele:
Rang 5. Niklas Schneeberger
Rang 6. Patrick Reinmann
Rang 7. Fabio Maurer
Rang 8. Thierry Kohler

Hard Giele
Rang 2. Theirry Schneider (auf einem Cyclocross Rad!)

Kategorie Open
Rang 7. Dario Wittwer (Rang 1 Junioren)

Rangliste hier: https://www.swiss-cycling-boe.ch/

Rang 2 für Lars Heiniger in Steinmaur

Rang 2 für Lars Heiniger in Steinmaur

(Lars) „Ich konnte am Sonntag 17.06 in Steinmaur meinen ersten U19 Podestplatz feiern.

Nach einem Rennen über 13 Runden von je 5.8km mit einigen Höhenmeter, konnte ich bis zum Schluss vorne mitfahren und im Schlussprint sogar noch einige Plätze gut machen. Mit dem zweiten Rang fuhr ich zum ersten mal in der Kategorie U19 aufs Podest“

Das macht Lust auf mehr, sieht so aus als ob Lars bereit ist für die Schweizermeisterschaft in 3 Wochen in Schneisingen

 

3 mal 2. Platz am Stöckli-Kids-Cup in Schwanden

3 mal 2. Platz am Stöckli-Kids-Cup in Schwanden

(Facebook) Podestplätze für den RVE Nachwuchs beim Stöckli-Kids-Bike Rennen in Schwanden bei Brienz.

Bei schönstem Bikewetter und auf einer spannenen Strecke zeigten die Kids spannende Rennen. So gelang Céline Bieri in der Kat. Cross mit dem 2. Rang ein weiterer Podestplatz. Mit Dominic Bieri Kat Mega und Florian Müller Kat. Rock gab es 2 weitere Podestplätze zu feiern.
In der Kat Rock Giele beendeten Nicola Schwendener das Rennen auf dem 6. Rang und Jeremias Zuber auf dem 9. Rang.

Wir gratulieren zu den starken Leistungen!

Die Rangliste ist auf der Website online:
www.swiss-cycling-boe.ch

Stöckli Cup in Kiesen

Stöckli Cup in Kiesen

(Facebook) Obschon der Wetterbericht kritisch war erschienen 75 Kids am Bikerennen in Kiesen. Dabei waren auch 8 Kids vom RV Ersigen. Das Wetter machte zu Glück mit und das Rennen fand bei Sonnenschein statt.
Die verschiedenen Kategorien starteten mit einer Verzögerung von 30 Sekunden in ein Rennen über drei Runden. Das zweite Startfeld mit der Kategorie Rock, angeführt von Severin machte viel Tempo und schloss rasch zu der Kategorie Mega auf. In der ersten und zweiten Zieldurchfahrt waren vier Ersiger sehr nahe zusammen und machten so das Rennen sehr spannend. Wir gratulieren allen Racern.

Kategorie Mega (U15)
4. Dominic

Kategorie Rock (U13)
1. Severin, 3. Florian, 4. Jonas, 11. Nicola
Kategorie Cross (U11)
3. Céline

Kategorie Soft (U9)
2. Hanna