Browsed by
Schlagwort: Podest

Erfolgreiche Speichechiubi in Oberburg (17.08.2019)

Erfolgreiche Speichechiubi in Oberburg (17.08.2019)

(Wenzel) Die Speichechiubi in Oberburg – das Heimrennen unseres RVE – ist Geschichte. Wie schon in den Vorjahren war das Teilnehmerfeld mehrheitlich blau/weiss und in fast allen Kategorien gab es Medaillenplätze zu feiern, in der Kategorie Mega Giele sogar ein komplettes Podest.

Cross Modi.
3. Rang Zingg Vivien
4. Rang Maurer Romina
5. Rang Althaus Sarina
6. Rang Tüscher Hanna
DNF Zuber Isabelle

Cross Giele.
5. Rang Reinhard Lukas
7. Rang Kurt Kevin
9. Rang Spiegl Fynn

Rock Modi.
2. Rang Alvarez Celina

Rock Giele.
4. Rang Stettler Jöel
5. Rang Arni Kimi
8. Rang Zürcher Nico
9. Rang Spiegl Lars

Mega Giele.
1. Rang Müller Florian
2. Rang Maurer Fabio
3. Rang Reinmann Patrick
6. Rang Schwender Nicola
7. Rang Kohler Thierry
8. Rang Alvarez Raoul
9. Rang Schneider Lukas
11. Rang Zuber Jeremias

Hard Modi.
1. Rang Stettler Janice

Senioren.
3. Rang Buri Stefan

Rangliste Kids / Rangliste Erwachsene auf Swiss Cycling BOE.

Die Strecke war zwar technisch anspruchsvoll aber in ausgezeichnetem Zustand. Die Veranstalter können sich damit rühmen, erneut einen spannenden, unfallfreien und erfolgreichen Anlass durchgeführt zu haben.

Ein kleines aber feines Rahmenprogramm mit Verpflegung, Testbikes und einer Tombola rundeten den Anlass ab.

Bilder Link


Facebook

Swiss Cycling BEO

Dorffeste Oberburg

RV Ersigen

Argoviacup Grasswil 11.8.2019

Argoviacup Grasswil 11.8.2019

(Fränzi)

Nach ca. 25 Jahren Unterbruch fand in Grasswil im Rahmen des Argoviacups wieder ein Bikerennen statt.  Das OK stellte einen tollen Event auf die Beine, der für die Zuschauer wie für die Fahrer mit dem tollen neuen Gasleitungsschneisen-Trail viel Spektakel bot. Trotz vielen verschiedenen Rennen an diesem Sonntag war eine stattliche Anzahl Ersiger-Biker dabei.

Gestartet wurde bereits um 9:00 Uhr. Schwendener Gregory (Hard)fuhr auf den 22. Rang.

Die Gefühlslage der Geschwister Bieri hätte verschiedener nicht sein können. Während Céline (Kat.Rock) als Zweite auf dem Podest den grossen Spitzbuben abholen durfte, startete ihr Bruder Dominic (Kat. Mega) nicht mit vollen Kräften, musste dann das Rennen aber aufgrund eines technischen Defekts aufgeben.

Auch in der Kat. Mega starteten: Zingg Severin 26. Rang und Schwendener Nicola 38. Rang.

Kevin Kuhn (Kat.Cross) beendete das Rennen als 14.

Heiniger Lars bei den Junioren fuhr auf Rang 11.

Am Nachmittag wurden noch die routinierteren Fahrer/innen die zum Teil bereits vor 25 Jahren dabei waren auf die Runde geschickt. Bei den Herren Fun 2 fuhr Andreas Niederhäuser sozusagen ein Heimrennen. Er hatte dementsprechend viele Fans an der Strecke die ihn lautstark anfeuerten. Er klassierte sich als 12ter. Marco und Eva Carrer, die sonst vor allem bei Endurorennen in der ganzen Welt am Start sind, entschieden sich kurzfristig am Rennen teilzunehmen. Marco bei Fun 2 als 14ter und Eva als dritte Fun Frau erreichten auch mit weniger Federweg tolle Resultate.

Auch bei den Fun Frauen war Fränzi Wymann am Start. Nach ihrer zweiten Babypause startete sie mit tiefen Erwartungen aber sehr grosser Freude zum Rennen und fuhr als 5. ins Ziel.

Erfolgreiche Ersiger an den CH-Meisterschaften

Erfolgreiche Ersiger an den CH-Meisterschaften

(Facebook)

Marlen Reusser auf Rang 1 und neue Schweizermeisterin im Einzelzeitfahren und Fabienne Buri auf Rang 14.

Noëlle Buri wird bei den U19 zweite sowohl im Einzelzeitfahren wie auch im Strassenrennen! Lars Heiniger wird bei den U19 ebenfalls Vizemeister. Bravo!

Noëlle Buri ist Vice- Schweizermeisterin🇨🇭Nach dem 2. Rang an der SM im EZF doppelt Noëlle Buri heute nach und…

Gepostet von RV-Ersigen am Samstag, 29. Juni 2019

Gepostet von RV-Ersigen am Samstag, 29. Juni 2019

Marlen Reusser ist Schweizermeisterin🇨🇭👍Wau Marlen Reusser, nach dem Titel im EZF holt sich Marlen auch den Titel im Strassenrennen. Fabienne Buri auf dem tollen 14. Rang.Bravo wir sind mega stolz auf euch!

Gepostet von RV-Ersigen am Sonntag, 30. Juni 2019

Gold für Marlen Reusser

Gold für Marlen Reusser

(Facebook) Marlen Reusser gewinnt die Goldmedaille im Zeitfahren bei den 2. Europeen Games in Minsk.

Marlen wir sind alle mächtig stolz auf dich und gratulieren herzlichst!

Einfach Top Marlen Reusser🥇💪👍

Gepostet von RV-Ersigen am Dienstag, 25. Juni 2019

Gold für Marlen Reusser 🥇🇨🇭💪👍Marlen Reusser holt Gold im Zeitfahren in The 2nd European Games 2019Wir gratulieren herzlich

Gepostet von RV-Ersigen am Dienstag, 25. Juni 2019

Gepostet von RV-Ersigen am Dienstag, 25. Juni 2019

 

 

 

Vier Rennen, vier verschiedene Sieger

Vier Rennen, vier verschiedene Sieger

(Ädu)

Unfallfreie Rennen mit 256 Fahrerinnen und Fahrern an  den vier März-Samstagen in Hindelbank –

Marcel Weber (De) Gesamtsieger (Elite) und ein neuer Streckenrekord von Gabriel Chavanne.

Vom RV Ersigen gewann Lars Heiniger (U23)  und Adrian Locher (Hobby B)  gewann mit dem 4. Sieg klar die Gesamtwertung mit dem Punkte maximum

Erstmals seit fünf Jahren gelang es bei den Elite und Amateuren keinem Fahrer, mehr als ein Rennen zu gewinnen.

Dank dem guten Wetter wurden die Frühlingsrennen auf dem coupierten Rundkurs um Hindelbank von Woche zu

Woche schneller. Bei der Première gewann der Münsinger Ruben Eggenberg mit 41,1 km/h bei bedecktem Himmel.

Das zweite Frühlingsrennen  wurde mit einem Durchschnitt von 42,1 km gefahren, eine Woche später fuhr der

Deutsche Marcel Weber bereits mit 44,3 km/h und am Samstag stellten Gabriel Chavanne und der Bahnfahrer

Claudio Imhof nach den fünf Runden mit 44,6 km/h einen neuen Rekord auf. Dieser wurde möglich weil  Imhof

und Chavanne bereits auf den ersten Kilometern das Weite suchten und mit einem  forschen Tempo

die 80 km sozusagen als Paarzeitfahren absolvierten. Chavanne kam zwei Radlängen vor  dem mehrfachen

Schweizermeister ins Ziel und gewann in Hindelbank sechs Jahre nach seinem ersten Erfolg.

Die wenigen Junioren starteten zusammen mit den  jüngsten Hobbyfahrern. Lars Heiniger (RV Ersigen) liess den 40köpfigen

Pulk im Spurt zu dem auf einer Anhöhe gelegenen Ziel keine Chance. Die Dauersportlerin Eva Hürlimann,  die

Hobbyfahrer Thomas von Känel und Andreas Winkler lagen in der Gesamtwertung bei ihren Kategorien dank

ihrer Konstanz klar an der Spitze.

 

Zwei Fahrer konnten den Kategoriensieg  vom Vorjahr wiederholen: Der Anfänger Francesco Caruso aus dem

Kanton Zürich und  Adrian Locher bei den Hobby B. Der Präsident des RV Ersigen, der das letzte Rennen in

Arbeitsgemeinschaft mit dem „Rämsi“-Team RV Ersigen organisiert, ist als Verantwortlicher für  die  Streckenposten

auch in die Organisation eingebunden.

Mit Ausnahme des ersten Rennens profitierte die Rennserie vom prächtigen Frühlingswetter. Insgesamt

Starteten 256 Fahrer, welche zwischen Lausanne und dem Rheintal  sowie von Basel bis Uri ins Bernbiet reisten.

 

Ein grosser Dank geht an Rämsis OK und die unzähligen Helferinnen und Helfer aus verschiedenen Radvereinen.

 

Ranglisten und Bilder unter: http://www.fruehlingsrennen-hindelbank.ch/

2. Frühlingsrennen Hindelbank

2. Frühlingsrennen Hindelbank

(Ädu)

Das zweite Frühlingsrennen dieses Jahres stand unter einem guten Stern und trug seinen Namen zu Recht.

 

Prächtiges Wetter, angenehme Temperaturen und trotz des auf der Hindelbanker Strecke sehr oft herrschenden Windes wurde in allen Kategorien aktiv gefahren und hohe Tempi waren die Merkmale.

148 gingen an den Start und nur ein halbes Dutzend hat das Pensum nicht beendet.

 

Nebst dem, dass einige Ersiger Helfer im OK und an der Strecke im Einsatz standen, nutzten einige Ersiger Rennfahrer das schöne Frühlingswetter und Starteten am Rennen. Dabei konnte Adrian Locher (Kat. Hobby B) seinen Sieg vom letzten Samstag wiederholen Beat Rigazzi 4. Rang, Peter Stettler 5. Rang und Daniel Bolliger 7. Rang, rundeten die guten Resultate in der Kat Hobby B ab. Alle gehörten einer Spitzengruppe an, welche sich ende der 1. Runde bildete.

 

Schon zum zweiten mal Pech hatte hingegen Elia Götschmann, wie schon am letzten Samstag, schlug bei ihm auch an diesem Rennen die Defekt Hexe zu.

 

In einem schnellen Rennen der Kat Hobby A gelang Patrik Riedi der 6. Rang und Thomas Wolleb der 17. Rang.

 

Als Vorbereitung für die Bikerennen nutzte auch Severin Zingg in der Kat Schüler die Startgelegenheit und klassierte sich auf dem 7. Rang.

 

Ranglisten unter:

https://www.swiss-cycling-boe.ch/resultate/

 

Bilder von Melih Bildik unter:

https://www.flickr.com/photos/melihbildik/albums/72157679387953838

Florian gewinnt den Stöckli Kids Cup

Florian gewinnt den Stöckli Kids Cup

(Stefan) Das letzte Rennen fand in Aarwangen auf einer neuen Strecke statt, weil die Crazy-Bike-Organisatoren aus dem Jassbach diesen Herbst das Schlussrennen nicht durchführen konnten. Florian gewann in der Kategorie Rock das Rennen auf souveräne Art und Weise und sicherte sich damit auch gleich den Gesamtsieg. Céline legte gleich nach, gewann ihr Rennen ebenfalls, musste sich aber aufgrund der Streichresultate mit dem 2 Gesamtrang begnügen. Pech beklagte Niklas, bei dem die Kette Mitte des Rennens riss. Zu Fuss und mit ölverschmierten Händen musste er eine halbe Runde zurück ins Ziel laufen. Janice und Hannah fehlten zwar ferienbedingt am letzten Rennen, klassierten sich aber dank guten Rennen über den Sommer in den Kategorien Mega und Soft je im 3. Schlussrang. Allen Kids herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen.

Fotos und Rangliste unter: https://www.swiss-cycling-boe.ch/

Podest für Peter Stettler

Podest für Peter Stettler

(Facebook) Am Samstag startete Pesche am Seelandtriathlon in Murten, sein Tagesmenue war 1.9 km Schwimmen, 83 km Rad, und zum Dessert noch 20 km Laufen. Er teilte sich das Rennen super ein und erreichte das Ziel mit einer Zeit von 4:06:19h auf dem 3. Rang in seiner Kat. und 16. Overall!
Bravo Pesche!

Eiger Bike Challenge Grindelwald

Eiger Bike Challenge Grindelwald

(Stefan)Drücke, drücke, galt es für die Ersiger am Eigerbike: Am Sonntag starteten die Oldies zum Rennen, das 88km Rennen nahmen Frank Schiffmann, Christian Läderach und Stefan Buri unter die Räder, und dies bei besten Bike Bedingungen. Chrigu musste leider aufgeben da seine Beine einfach nicht die gewohnte Leistung brachten. Frank belegte Rang 13 und Stefan schrammte wie schon im letzten Jahr mit dem 4. Rang ganz knapp am Podest vorbei.

Auf der 55km Distanz belegte Lea Hofer den starken 7. Rang, Adrian Locher den 2. Rang und Silvan Marti  den 25. Rang in ihrer Kategorie.

Auf der 22km Strecke fuhr Gian-Luga Schwendener auf den 10. Rang

Im Faki-Rennen (22km) kriegten die Väter Müller und Schneeberger von den Söhnen so einiges zu hören, weil sie ab und an die Pace nicht halten konnten. 😉

Schon am Vortag zeigten die Ersiger Kids beim Kidsrennen Starke Leistungen und es gab gleich 3 Podestplätze zu feiern: Janice Stettler 3. Rang Kat Mega, Severin Zingg 3. Rang Kat. Rock und einen weiteren Sieg holte sich Céline Bieri in der Kat Cross Mädchen. Die weiteren RVE Kids rundeten die guten Leistungen mit Top Rangierungen ab.

Fotos & Resultate Kids: http://www.eigerbike.ch/de/2018/08/11/fotos-kids-race-2018/