Browsed by
Schlagwort: Zeitfahren

2 Medaillen an der Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren für den RV Ersigen!

2 Medaillen an der Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren für den RV Ersigen!

(Ädu) Noëlle Buri U19 ist nicht nur auf dem Bike schnell, sondern auch auf der Strasse, nach Silber an der MTB Schweizermeisterschaft vor einer Woche holte sich auch die Bronze Medaille im Einzelzeitfahren in Schneisingen. Lars Heiniger U19 überraschte fast alle, er gewann nach beinahe verpassten Start die Silbermedaille auf der schönen aber anspruchsvollen Strecke in Schneisingen.
Nach langer Verletzungspause konnte Marlen Reusser (Kat. FE) doch noch zur Titelverteidigung starten. Trotz Trainingsrückstand fuhr sie stark und war knapp auf Podestkurs, stürzte jedoch in der letzten Kurve! Und so klassierte sich auf dem guten 5. Rang , lediglich 40 Sek. Rückstand auf das Podest.

Fabienne Buri zeigte auch ein starkes Rennen und klassierte sich als jüngste Fahrerin in der Kat FE auf dem 15. Rang. Heinz Wermuth (Master 2) rundete die guten Resultate der Ersiger mit dem 5. Rang ab.

Nationales Zeitfahren in Thun

Nationales Zeitfahren in Thun

(Ädu)Starke Leistungen der Ersiger am Nationalen Zeitfahren in Thun, über jeweils 15.1km:
Patrik Riedi hatte wie immer viel Druck auf den Pedalen und klassierte sich bei den Hobby A auf dem starken 2. Rang!
Dies ohne Lenkeraufsatz und ZF- Maschine!!
Einen weiteren Podestplatz holte sich Heinz Wermuth mit dem 3.Rang in der Kat Hobby C.
Beat Rigazzi klassierte sich bei den Hobby B auf dem 8. Rang.
Ein starkes Zeitfahren gelang auch Fabienne Buri bei den Frauen E mit dem 6. Rang. Bravo!!

Weitere Informationen:
www.rrc-thun.ch
www.ezf-thun.ch
www.swiss-cycling-boe.ch

Marlen Vize-Schweizermeisterin beim Strassenrennen

Marlen Vize-Schweizermeisterin beim Strassenrennen

Bericht von Simone
Beim Strassenrennen der Frauen Elite, welches auf einem Rundkurs ausgetragen wurde den es 13mal zu bewältigen galt, war Marlen Reusser die stärkste Fahrerin im Feld. Dies führte immer wieder dazu, dass das Tempo zusammenfiel, wenn Marlen nicht die Führungsarbeit übernahm. So wurden die 101km mit einem relativ tiefen Schnitt von unter 34km/h absolviert.
Die anspruchsvolle Strecke und das durch Marlen angeschlagene Tempo im Aufstieg selektionierte trotzdem die stärksten Frauen, so dass zuletzt nur noch 5 Fahrerinnen in der Spitzengruppe mithalten konnten. In der zweitletzten Runde gelang Marlen ein kurzer Angriff, doch die Konkurrenz spielte in dieser Situation gut zusammen und konnte sich nochmals an Ihr Hinterrad klemmen. Kurz vor dem Ziel versuchte Marlen es nochmals mit einem Antritt aus der Gruppe heraus, Nicole Hanselmann, konnte das Loch aber unmittelbar vor der Zielkurve schliessen und hatte am Ende noch die stärkeren Beine um den Sprint für sich zu entscheiden.

Das Rennen der U17/U19 Frauen wurde nur 30sek nach dem Rennen der Frauen Elite gestartet. Dabei gab es gleich am Anfang einen Sprint, der zum Zusammenschluss der beiden Felder führte. Während andere Fahrerinnen dem Frauen Elite Feld folgen konnte, mussten Fabienne und Noelle Buri sie im Verlaufe des Rennens ziehen lassen. Noelle beendete das Rennen auf Rang 11, Fabienne auf Rang 15.

In der U17 Kategorie fuhr Lars Heiniger ein starkes Rennen, jedoch hatte er nach eigenen Angaben eine schlechte Position bei der Anfahrt zum Sprint, welcher im Hauptfeld noch um den 5. Rang ausgetragen wurde. Dennoch klassierte sich Lars auf dem guten 11. Rang.

Link zum Album

Link zur Diashow (Thomas)

Einzelzeitfahren Langnau – Zäziwil, 24. Mai 2017

Einzelzeitfahren Langnau – Zäziwil, 24. Mai 2017

Bei schönstem Wetter und höchstens leichtem Wind bestritt auch eine kleine Gruppe Ersiger das diesjährige Einzelzeitfahren in Langnau. Unserem Präsi Ädu gelang in der Kategorie Hobby B ein starker Sieg. Patrick Riedi fuhr in unkomplizierter Strassenmontur eine noch etwas schnellere Zeit und erreichte damit Rang 5 in der Kategorie Hobby A. Heinz Wermuth schaffte in der Kategorie Hobby C den 4. Rang. Bei den Frauen stehen Marlen Reusser auf Rang 1 und Fabienne Buri auf Rang 4. (Marlen)

 

Resultate und Fotos unter: https://www.swiss-cycling-boe.ch/