Browsed by
Schlagwort: Weltmeisterschaft

17. Rang für Marlen Reusser an der WM in Innspruck

17. Rang für Marlen Reusser an der WM in Innspruck

(Ädu)

Nach ihrem schweren Sturz im Frühjahr, mit längerer Trainingspause und Neuaufbau, war Marlens Ziel an den Schweizermeisterschaften wieder am Start stehen zu dürfen. Als ihr dies gelang wollte sie sich für das WM Zeitfahren in Innspruck qualifizieren, welches ihr mit dem 4. Rang am UCI 1.1 Zeitfahren in Reims auch gelang. In Innspruck zeigte Marlen ein starkes Rennen und bestätigte ihr Qualifikation mit  dem 17. Rang.

Wir Gratulieren Marlen Reusser zu ihrem 17. WM Rang beim EZF in Innsbruck.

 

Marlens Kommentar auf FB:

Merci für die vielen Glückwünsche und den grossartigen Support für die Weltmeisterschaften 2018! Ich bin für den Moment sehr zufrieden mit meinem Rang, an meiner Performance gibt es noch viel zu arbeiten und ich kann es kaum erwarten, damit zu beginnen!
Nächster Stop wird das Chrono des Nations (FRA, 14. Okt.) sein.
Allerherzlichsten Dank an alle Unterstützer/innen!
Spital Emmental Schaller Radrennsport Bruno Guggisberg Marcello Albasini Swiss Cycling RV-Ersigen Winforce @Jemalt/Wander AG Simone Mortier (https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/feb/1/16/2763.png) und alle anderen!

https://www.nau.ch/nau-trends/rad/marlen-reusser-startet-an-der-wm-mit-viel-zuversicht-65424178https://m.srf.ch/sport/mehr-sport/rad/wm-in-innsbruck-zeitfahrerin-reusser-vom-op-auf-die-rennstrecke

 

RVE an der WM in der Lenzerheide

RVE an der WM in der Lenzerheide

(Stefan) Die geilste und schönste Mountainbike-Weltmeisterschaft – und mittendrin mit Noëlle Buri und Mathias Flückiger 2 Ersiger!!! Darin war sich nicht nur der mitgereiste Fanclub aus Ersigen einig, sondern auch die x-tausend Zuschauer, die während dem Weltmeisterschaftswochenende in der Lenzerheide über die ganze Strecke die Schweizer/innen antrieben. Noëlle startete im Juniorinnenrennen stark, knallte aber im ersten steilen Downhill in das Hinterrad einer Spanierin, welche unverhofft ziemlich abrupt in die Bremsen stieg. Der Abflug war nicht mehr zu vermeiden und sie stürzte leider ziemlich stark auf das Knie. In der Folge musste sie das Rennen von hinten aufrollen und kämpfte sich mit blutendem Knie noch auf den 34. Platz vor. Das war für sie natürlich ein enttäuschendes Resultat und der RV Ersigen hatte damit gleich 2 «Knie der Nation». Denn bereits im Training viel Lukas Flückiger bei einem Ausrutscher so unglücklich aufs Knie, dass er dick eingebunden und geschient seine Ambitionen begraben musste. Wir wünschen Luk gute Besserung. Noëlle’s Knie kam mit 3 «Häftlige» noch glimpflich davon. Die Junioren-Olympiade in Buenos-Aires, diesen Oktober, sollte für sie trotzdem möglich sein. Das Rennen von Mathias wurde in den Medien ausführlich kommentiert (so sollte Medienpräsenz für Mountainbiker immer sein). Wir gratulieren Math für den 6. Platz jedenfalls ganz herzlich und wünschen viel Erfolg für die Marathon-Weltmeisterschaft.

Marlen Reusser am WM-Zeitfahren in Bergen Norwegen

Marlen Reusser am WM-Zeitfahren in Bergen Norwegen

(Locher)Dienstag, 19. September 2017
Nach 3 Medaillen an Schweizermeisterschaften (Gold am Einzelzeitfahren, Silber beim Strassenrennen und Gold beim Bergrennen) durfte Marlen Reusser nach einem missglückten Zeitfahren (Sturzpech) an der EM auch erste Erste Erfahrungen an der WM-Zeitfahren in Bergen machen. Marlen hatte sich viel vorgenommen, hoffte auch dass es an ihrem grossen Tag in Norwegen mal nicht regnet.
In der Kategorie Elite Frauen zeigten Ramona Forchini (25. Platz) und Marlen Reusser (28. Platz) erfreuliche Leistungen bei ihren ersten Weltmeisterschaften in dieser Kategorie. Marlen Reusser hatte mehr von sich selbst erwartet: « Ich habe mein Bestes gegeben und ich bin an meine Schmerzgrenze gegangen, aber ich konnte am Ende nicht mehr beschleunigen. Die Strecke war einfach zu schwer. »
Wir gratulieren Marlen für ihre Leistung an der Strassen WM in Bergen, du hast alles gegeben. Die nächste WM ist vom 22.9. – 30.9.2018 in Innsbruck Tirol, bis dahin kann Marlen noch die nötige Erfahrung sammeln.

Resultate