Browsed by
Schlagwort: Training

Trainingslager 2019 Follonica (ITA)

Trainingslager 2019 Follonica (ITA)

Ein grosses DANKESCHÖN den Organisatoren, den Tourenleitern, den Velo-Ein&Aus-Packern, der Vorturnerin, den Apéro-Organisatoren, den Schlusswagen-Fahrern, den Windschattenspendern und der Autorin des Berichts!

(Simone)

Dieses Jahr haben wieder rund 60 Personen – verteilt auf 17 Wohnungen – das Rekka-Dorf in Follonica “überrollt”. Bereits am Samstag haben sich viele Ersiger emsig auf das Bike oder Rennrad gesetzt um eine erste Ausfahrt zu unternehmen und das noch warme Wetter auszunutzen. Äusserst überrascht ab unserem plötzlichen und vielköpfigen Auftreten war am Abend dann das „Ristorante“ des Rekkadorfes. „Weil es ja der erste Abend war“ schien dieses gar nicht mit Gästen gerechnet zu haben, geschweige denn mit einer Horde hungriger Velöler, worauf die Bedienung völlig den Kopf verlor. Zum Glück bekamen wir doch noch etwas zu Essen und auch eine Rechnung. Alles nicht ganz selbstverständlich, wie wir lernten.

 

Trotz mässiger Wetterprognose war die Motivation bei uns gross um einen ersten richtigen Trainingsimpuls zu setzen, Kräfte zu messen, die Umgebung auszukundschaften und die besten „Gelatis“ zu jagen. Um 8:00 sonntagmorgens, aufgrund des regnerischen Wetters eine Halbe stunde später als für den Rest der Woche, ging es los mit dem „Morgenfooting“. Rituale sind ja bekanntlich wichtig und gesund, also habe ich auch dieses Jahr jeden Tag der Trainingswoche mit einem ca. 25-minütigen Aufwachkommando gestartet. Wer es hierzu noch nicht geschafft hat kam spätestens beim Pedalen zum Zuge. Es gab für jeden eine passende Trainings-Gruppe auf dem Bike oder Rennvelo. Das Wetter hat uns schlussendlich April-mässig die ganze Woche von Tag zu Tag überrascht, aber doch nie richtig im Stich gelassen.

 

Die Biketrails in der Region von Massamaritima, Scarlino und Punta-Ala scheinen kein Ende zu haben. Aufgrund der technischen Trails steigt die „Fully“-Quote von Jahr zu Jahr an. Somit wurde es dieses Jahr für die wenigen hartgesottenen Hardtrailfahrer das angeschlagene Tempo mitzugehen. Dieses Jahr musste man sich sogar an den Anblick von 160er Gabeln und Integralhelme gewöhnen. So habe ich es bei meiner ersten Bikeausfahrt zusammen mit einer Gruppe von fünf Bikern geschafft, den Anschluss an die starken Bike-Kids zu verlieren. In der Folge habe ich mich (logischerweise) an einer Kreuzung für den „einfacheren“ Weg (geradaus, nicht einfach steil und steinig in die Tiefe) entschieden. Dank Handys konnten wir die Leaders schnell wiederfinden und alle waren erleichtert, dass wir falsch gefahren sind und ich nicht einen „Köpfler“ über das Velo gemacht habe. Am Hinterrad eines geschickten Ersiger-Kids konnte ich aber dann schnell etwas Sicherheit gewinnen und eine gute Linie finden.

 

Die Gümmeler haben auch dieses Jahr wieder viele Kilometer abgespult während welchen sie die schöne Landschaft genossen oder sich im Windschatten vom Vordermann versteckt haben. Die Tagestour von 160 km haben rund 12 Fahrer bereits am Montag bewältigt. Bei trockenen Bedingungen wurde der Lieblingsaufstieg nach Sassetta im noch gut machbarem Tempo gefahren, weiter ging es auf den Monterotondo, den Tatti und zum Abschluss das Tierli (Tirli). Der Gegenwind nach Follonica hat mir und einigen Youngsters die wirklich letzten Kräfte abverlangt, aber umso besser war das Belohnungsgelato zum Abschluss.

 

An Recovery-Tagen kamen Kulturinteressierte ebenfalls auf Ihr Kosten. Ganz mutige Einzelkämpfer trauten sich bis nach Rom und am Donnerstag hat eine Gruppe den Park von niki de saint phalle besucht. So ging die Woche im Nu vorbei. Zum Glück kam es auch dieses Jahr zu keinen schweren Umfällen. Verschieden mühsame Andenken wie Quetschungen, Blutergüsse und Schürfungen blieben aber nicht aus. Von Bindehautentzündungen, oder Magendarmgrippen blieben wir dieses Jahr verschont, somit war die bedrohlichste infektiöse Krankheit eine (Männer-) Grippe.

Link auf Fotos

folgen

Beiträge auf Facebook

Frühlingsfahrt gegen die Bise

Frühlingsfahrt gegen die Bise

(Facebook)  Samstag 23.02. 100km

Ab Ersigen starteten wir in Richtung Langenthal bis Huttwil, und kämpften gegen die starke Bise. Weiter ging es via Melchnau, Zofingen, Langenthal nach Wangen der Aare, wo es einen wohlverdienten Kaffeehalt gab. Mit Rückenwind fuhren wir zügig zurück nach Ersigen.

Die Saisonvorbereitung läuft auf vollen Touren

Die Saisonvorbereitung läuft auf vollen Touren

(Stefan) Beine hoch, Guezlidose auf und auf den Frühling warten. Weit gefehlt. Unsere Racers (Severin, Dominic, Lars, Noelle, Fabienne) sind bereits wieder voll in der Vorbereitung auf die neue Saison und wurden am vergangenen Wochenende beim Stützpunkttraining gefordert. Im Clubrennen vom RC Steffisburg gabs den vorweihnächtlichen Powertest auf dem Quervelo oder Mountainbike. Mit einigen technischen Passagen war insbesondere von den Querfahrer/innen fahrerisches Gefühl gefordert. Der einte oder andere versuchte sich da schon mal nach einem Fahrfehler als Weihnachtsschmuck an einem Tannenbäumli.
Mit einer anschliessenden Techniksession setzte Marco Wenger, der Stützpunktleiter, noch ein paar Reize für die Motorik bei müdem Körper und Geist. Gelohnt hat sich das Ganze übrigens schon nur, weil die Sonne das Mittelland-Nebelmeer herrlich ausleuchtete.

mehr Bilder auf Facebook 

Start zum Herbst-KidsBiken

Start zum Herbst-KidsBiken

(Wenzel) Am Mittwoch 15.08 haben wir das KidsTraining wieder aufgenommen. Mit 35 Kindern und Jugendlichen war das Training sehr gut besucht und konnte in 5 Leistungsgruppen durchgeführt werden.

Für die Leiter wird es bald immer schwerer ganz Vorne mitzufahren 🙂

Die weiteren Trainingsdaten sind

– 22.08.2018

– 29.08.2018

– 05.09.2018

– 12.09.2018

– 19.09.2018 (Abschlussapéro)

KidsBiken Trainings-Start

KidsBiken Trainings-Start

(Wenzel). Am letzten Mittwoch haben wir den garstigen Wetterprognosen zum Trotz das Training gestartet und 27 (!) äusserst wetterfeste Kids sind gekommen! Anfangs Jahr sind noch Technik und Theorie im Vordergrund, aber auch schon die ersten Trails kamen unter die Stollen. Das Training findet ab sofort gem Webseite-Kalender am Mittwoch in Ersigen statt.

Trainingscamp Swiss Cycling Kanton Bern

Trainingscamp Swiss Cycling Kanton Bern

(Marlen) Eine bunte Truppe aus Radfahrern (und wenigen Radfahrerinnen) von Jahrgang 2006 bis 1990 bestreitete vom 16. bis 18. Februar gemeinsam das Trainingsweekend Kanton Bern in Tenero. Darunter auch Severin Zingg (Kids, 5. Klasse) und Marlen Reusser (FE, aus der Schule ;)) vom RVE. Von frühlingshaften Temperaturen konnte nicht die Rede sein, doch waren ausgiebige Rennradtouren ohne Extremitätenverlust möglich.  So konnte Severin mit den Kids spielerisch an der Fahrtechnik und an der Grundlagenausdauer arbeiten. Marlen konnte sogar eine Seeumrundung (rund 170km) machen. Dabei traf die Gruppe auf die RV-Ersiger Flückiger Brothers, welche zur Zeit auch im Tessin an ihrer Grundlagenausdauer arbeiten.

Herzlichen Dank an die Organisatoren und Betreuer, vorne weg an Anton Hänni (Sportchef Swiss Cycling Kanton Bern)!

Trainings und Ausfahrten erfolgreich gestartet

Trainings und Ausfahrten erfolgreich gestartet

Nach der Zeitumstellung fanden diese Woche wieder die ersten Trainings auf dem Rennvelo und MTB statt.

Das Dienstagstraining startete mit 26 RVE‘ler und 5 Gastfahrern aus Eritreea. In 2 Gruppen wurden mit dem Rennvelo 50 und 70 KM zurückgelegt.

Am Mittwoch startete nicht weniger erfolgreich das Kidsbiken mit 28 motivierten und bikehungrigen Kids. Mit den 4 Leitern Michu, Pesche, Wenzel und Ädu, wurde die Kids in 4 Gruppen aufgeteilt und es ging in den nahegelegen Wald, wo Technik und Geschicklichkeit spielerisch geübt wurden.

Zur gleichen Zeit machten auch die Erwachsenen Bikerinnen und Biker unter der Führung von Andreas auf die erste gemeinsame Ausfahrt und erforschten die nahegelegenen Trails.

 

Ab sofort findet nun wieder jeden Dienstag (18:00) und Samstag (14:00 Besammlung beim Bären Ersigen) Ausfahrten mit Rennvelo statt.

MTB-Ausfahrten und Kidstraining jeden Mittwoch (Besammlung 18:00 beim Schützenhaus Ersigen)
Kein Kidstraining am 12. April und in den Sommerferien.

Rennrad Weekend Mallorca

Rennrad Weekend Mallorca

Hier ein kurzer Bericht von unserem Weekend auf Mallorca.

Letztes Wochenende machten Tinu Burri, Thömu Leuenberger und ich mich auf den Weg nach Mallorca um ein paar Kilometer an der Sonne zu sammeln. Diesmal hatten wir mit dem Wetter Glück und konnten bei angenehmen 18Grad vier schöne Touren auf der Insel fahren.
Zwischendurch hatten wir, wie es auf den Inseln üblich ist, etwas mit dem Wind zu kämpfen was aber ein gutes Mentaltraining war.
Ich kann jedem Mallorca nur empfehlen zum Radfahren. Man kann gut variieren zwischen Bergetappen oder Flachen Ausfahrten. Die Strassen sind sehr gut ausgebaut und beschildert.

Gruess Marc

RVE-Langlauftraining auf der Engstligenalp

RVE-Langlauftraining auf der Engstligenalp

Auch in diesem Jahr fand wieder das legendäre Langlauf-Kurs mit dem Pro Langläufer Christof Zürcher statt.

Leider waren es in diesem Jahr nicht so viele Teilnehmer, hatte es doch etliche angemeldete ans Bett gefesselt… So waren einzig Lars, Janina, Marcel und Philipp dabei welche jedoch den Vorteil des Privatunterrichts genossen.

Nach einem Kaffe ging es mit der Luftseilbahn auf die Engstligenalp. Es sah aus als wäre es Oktober und es hat wenig geschneit. Doch es war eine gut präparierte 4km Langlaufpiste vorhanden. Am Vormittag wurden Technikübungen ohne Stöcke gemacht. Nach dem Mittag gestärkt, war freies Training angesagt.
So kam jeder auf seine Kosten. Die Teilnehmer waren sich einig das sich die Fahrt tretz den schlechten Schneeprognosen gelohnt hat!

Besten dank an Christof Zürcher für den super Langlauftag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos zum Langlauftag und der Altjahrs-Mountainbiketour gibt es auch unter
https://www.facebook.com/rversigen/

Kids-Biken – Abschluss-Training mit Brätlen

Kids-Biken – Abschluss-Training mit Brätlen

Beim letzten offiziellen Kids-Bike-Training wurde der Nachwuchsbetreuer Philipp Göldi verabschiedet welche per Ende Jahr sein Amt weitergibt. Zu seiner Überraschung wurde ein Abschiedsbräteln bei der Waldhütte Ersigen auf die Beine gestellt.  Alle Kids, viele Eltern und weitere Ersiger Vereinsmitglieder genossen bei Speis und Trank einen schönen Abend!

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Philipp für seinen riesigen Einsatz für den RVE-Bikenachwuchs sowie auch an alle Elternteile und Vereinsmitglieder welche bei der Organisation des Festes mitgeholfen haben.

Bilder gibt es hier: ​goo.gl/photos/uVQeagvmFJ7Mo6tJ7