Browsed by
Schlagwort: Kids-Cup

Florian gewinnt den Stöckli Kids Cup

Florian gewinnt den Stöckli Kids Cup

(Stefan) Das letzte Rennen fand in Aarwangen auf einer neuen Strecke statt, weil die Crazy-Bike-Organisatoren aus dem Jassbach diesen Herbst das Schlussrennen nicht durchführen konnten. Florian gewann in der Kategorie Rock das Rennen auf souveräne Art und Weise und sicherte sich damit auch gleich den Gesamtsieg. Céline legte gleich nach, gewann ihr Rennen ebenfalls, musste sich aber aufgrund der Streichresultate mit dem 2 Gesamtrang begnügen. Pech beklagte Niklas, bei dem die Kette Mitte des Rennens riss. Zu Fuss und mit ölverschmierten Händen musste er eine halbe Runde zurück ins Ziel laufen. Janice und Hannah fehlten zwar ferienbedingt am letzten Rennen, klassierten sich aber dank guten Rennen über den Sommer in den Kategorien Mega und Soft je im 3. Schlussrang. Allen Kids herzliche Gratulation zu den tollen Leistungen.

Fotos und Rangliste unter: https://www.swiss-cycling-boe.ch/

Start zum Herbst-KidsBiken

Start zum Herbst-KidsBiken

(Wenzel) Am Mittwoch 15.08 haben wir das KidsTraining wieder aufgenommen. Mit 35 Kindern und Jugendlichen war das Training sehr gut besucht und konnte in 5 Leistungsgruppen durchgeführt werden.

Für die Leiter wird es bald immer schwerer ganz Vorne mitzufahren 🙂

Die weiteren Trainingsdaten sind

– 22.08.2018

– 29.08.2018

– 05.09.2018

– 12.09.2018

– 19.09.2018 (Abschlussapéro)

Severin gewinnt auf dem Holzoval in Grenchen

Severin gewinnt auf dem Holzoval in Grenchen

(Severin)Severin Zingg startete am letzten Donnerstag zu den 4. Abendrennen im Velodrome Grenchen.

Im Kids Cup gewann er die Gesamtwertung. Bravo Severin!

Seine Meinung „Ich hatte mich entschieden in der Winter-Saison 17/18 mit Swiss-Cycling auf der Bahn in Grenchen zu trainieren. Dieses Training begann im Oktober 17 und endete mit einem Abschlussrennen am 22. März 18.

Dieses Rennen war intensiv und anspruchsvoll, bestand es doch aus den folgenden drei Disziplinen:

  • Time Trial 500
  • Scratch
  • Punktefahren

Meine Tagesform stimmte und konnte darum alle drei Disziplinen für mich entscheiden und damit auch den 1. Platz auf dem Podest sichern. Ich werde die Mittwoch-Trainings auf der Bahn in Grenchen und die Zeit mit den Kameraden vermissen, freue mich aber jetzt auch auf die Bike-Saison draussen.“