Saisonrückblick 2019 Noëlle Buri

Saisonrückblick 2019 Noëlle Buri

(Noëlle) RÜCKBLICK

Ich kann auf ein ereignisreiches 2019 zurückblicken. Ich wurde Teamfahrerin von Thömus RN Youngstars und durfte im Januar bereits meinen ersten Vize-Schweizermeistertitel im Radquer feiern. In den Frühlingsmonaten durfte ich u.a. auch mit der Nationalmannschaft an verschiedenen Trainingslagern teilnehmen und mich so auf die Bikesaison vorbereiten. Der Start am ersten Swiss Bike Cup in Rivera gelang mir mit einem 4. Rang nicht schlecht. Leider konnte ich an den kommenden Rennen nicht mehr daran anknüpfen. Mit der Nationalmannschaft durfte ich an den Juniors Series in Albstadt und in Nové Mesto starten. Mein Ziel war es, mich mit guten Rennen für die Europameisterschaft zu empfehlen. Zwar erfüllte ich die geforderten Plätze, aber mit dem Start an der Europameisterschaft wurde es dann doch nichts. Weil ich an den Schweizermeisterschaften auf der Strasse und im Zeitfahren jeweils den 2. Platz herausfuhr, wurde ich stattdessen für die Strassen Europameisterschaft in Alkmaar selektioniert. Diese Teilnahme war zwar anfangs Jahr nicht mein Ziel, ich freute mich aber dann doch auf den Start. Unser Strassenrennen war von vielen Stürzen geprägt gewesen, denn der Regen machte das Fahren auf den Pflastersteinen nicht einfach. Ich konnte mich immer vorne in der Gruppe aufhalten und war bis zum Schluss vorne mit dabei. Im Massensprint konnte ich mir noch den 21 Rang sichern. Aufgrund des Rennens in Alkmaar, wurde ich auch für die Strassenweltmeisterschaft in Yorkshire selektioniert. Auch in diesem Rennen gab es einige Hürden zu bewältigen. Da die Strecke fast keine Höhenmeter hatte, war das Feld sehr hektisch und auch hier kam es zu vielen Stürzen. Ich konnte auch in diesem Rennen vorne mitfahren. Leider verhinderte dann 200 Meter vor dem Ziel ein Sturz neben mir, dass ich um einen Platz in den ersten 10 mitsprinten konnte. So reichte es mir am Schluss auf den 16. Rang.

 

AUSBLICK

Ich bin weiterhin Teil des RN Thömus Swiss Bike Team und werde mich in diesem Jahr das erste Mal in der Kategorie U23 behaupten müssen, was auch heisst, dass ich zum ersten Mal an einem Weltcup starten darf. Dafür muss ich jedoch zuerst die geforderten UCI Punkte sammeln. Da ich neu in der Strassen Nationalmannschaft bin, werde ich zudem auch einzelne Strassenrennen fahren. Mit der Lehrabschlussprüfung im Juni kommt noch eine weitere Herausforderung dazu. Ich freue mich auf die kommende Saison und werde für meine Ziele kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.