Argoviacup Grasswil 11.8.2019

Argoviacup Grasswil 11.8.2019

(Fränzi)

Nach ca. 25 Jahren Unterbruch fand in Grasswil im Rahmen des Argoviacups wieder ein Bikerennen statt.  Das OK stellte einen tollen Event auf die Beine, der für die Zuschauer wie für die Fahrer mit dem tollen neuen Gasleitungsschneisen-Trail viel Spektakel bot. Trotz vielen verschiedenen Rennen an diesem Sonntag war eine stattliche Anzahl Ersiger-Biker dabei.

Gestartet wurde bereits um 9:00 Uhr. Schwendener Gregory (Hard)fuhr auf den 22. Rang.

Die Gefühlslage der Geschwister Bieri hätte verschiedener nicht sein können. Während Céline (Kat.Rock) als Zweite auf dem Podest den grossen Spitzbuben abholen durfte, startete ihr Bruder Dominic (Kat. Mega) nicht mit vollen Kräften, musste dann das Rennen aber aufgrund eines technischen Defekts aufgeben.

Auch in der Kat. Mega starteten: Zingg Severin 26. Rang und Schwendener Nicola 38. Rang.

Kevin Kuhn (Kat.Cross) beendete das Rennen als 14.

Heiniger Lars bei den Junioren fuhr auf Rang 11.

Am Nachmittag wurden noch die routinierteren Fahrer/innen die zum Teil bereits vor 25 Jahren dabei waren auf die Runde geschickt. Bei den Herren Fun 2 fuhr Andreas Niederhäuser sozusagen ein Heimrennen. Er hatte dementsprechend viele Fans an der Strecke die ihn lautstark anfeuerten. Er klassierte sich als 12ter. Marco und Eva Carrer, die sonst vor allem bei Endurorennen in der ganzen Welt am Start sind, entschieden sich kurzfristig am Rennen teilzunehmen. Marco bei Fun 2 als 14ter und Eva als dritte Fun Frau erreichten auch mit weniger Federweg tolle Resultate.

Auch bei den Fun Frauen war Fränzi Wymann am Start. Nach ihrer zweiten Babypause startete sie mit tiefen Erwartungen aber sehr grosser Freude zum Rennen und fuhr als 5. ins Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.