Piccola Roubaix Strassenrennen in Borgomanero (I)

Piccola Roubaix Strassenrennen in Borgomanero (I)

(Lars) Am Samstag gingen wir alle 9 Fahrer hinter dem Auto auf die Strecke. Dann am Abend nach dem Essen hatten wir die Teambesprechung. Mir und drei anderen Jungs wurde der Auftrag über die drei kleinen Runden (je 8.5km) das Feld anzuführen und alle Angriffe ab zu wehren. Zwei andere Fahrer vom Team waren dann in der ersten von zwei grossen Runden an je 19 km für den Zwischensprint und den Bergpreis zuständig. Danach sollte der Kapitän mit dem Sprintanfahrer vorne mitfahren.
Im Rennen am Sonntag mit über 100 Fahrern ging dann alles genau auf wie es geplant war, wir führten die 3 Runden an und holten die Sprint und Bergwertungen, doch es gab auf dem Kies und dem Pflasterstein auch Pannen. Dann im Sprint um den Sieg wollte unser Kapitän aus der 2. Position angreifen und erwischte dann ein Loch in der Strasse wo ihm die Kette raus fiel und unsere Sprintanfahrer konnten ihn noch überholen und auf Platz 5 fahren.
Mir reichte es trotz den drei ersten Runden im Wind auch noch in die top 20. so hatten wir dann 6 von 9 Fahrern in den Top 20 drinnen.

Jetzt freue ich mich auf eine kurze Erholung, bevor es dann nach Oststeiermarkt (Ö) geht, wo ich mit 5 anderen Fahrern gegen die Top U17 Fahrer von Europa über 5 Etappen mitfahren kann und hoffentlich in einer der drei Wertungen (Gesamt, Sprint und Berg) vorne mitfahren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.