Argoviacup Seon – 2 Podestplätze für Ersiger-Damen

Argoviacup Seon – 2 Podestplätze für Ersiger-Damen

(Fränzi) Bereits um 9.00 Uhr wurde der Rennbetrieb mit der Kategorie Hard gestartet. Bei den Jungs beendete Lars Heiniger das Rennen auf Rang 15 und Schwendener Gian-Luca auf Platz 27. Bei den Hard Mädchen schenkten sich Noëlle Buri und Meret Lüthi nichts. Von Beginn an schlugen sie ein hohes Tempo an, keine weitere Fahrerin konnte ihnen folgen. Bis kurz vor Schluss vermochte Noëlle das Rennen von der Spitze aus zu dirigieren. Leider bekam sie „Seitenstechen“ und konnte deshalb nicht mehr um den Sieg sprinten.

Danach folgten für den RV Ersigen:

Schwendener Gregory 14.Rang (Mega)

Bieri Dominic 16.Rang und Schwendener Nicola 24.Rang (Rock)

Fuhrimann Jonas 5.Rang und bei den Mädchen Bieri Celiné 6.Rang (Cross)

Fuhrimann Joel: 11.Rang (Soft)

Am Nachmittag waren die Fun Kategorien an der Reihe, für den RVE Fränzi Wymann Ebinger. Beim Einfahren fühlten sich ihre Beine noch nicht sehr gut an. Aus diesem Grund wollte sie nicht von der Startlinie weg angreifen. Doch mit dem Startschuss waren auch die Beine (oder vorallem der Kopf 😉 voll parat und sie verwarf die Taktik bereits am ersten kurzen „Högerli“. Diesem Angriff hatte keine  Gegnerin etwas entgegenzusetzen. Von da an konnte Fränzi ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.