RV Ersigen gewinnt einen Medaillensatz an der Zeitfahren-SM

RV Ersigen gewinnt einen Medaillensatz an der Zeitfahren-SM

(Simone) Die Schweizer Meisterschaften im Zeitfahren waren für den RV-Ersigen ein voller Erfolg. Bei den heissen Temperaturen gelang es allen startenden Clubmitgliedern sich einen Platz auf dem Podest zu sichern.

Bei den Frauen gewann Marlen die Goldmedaille mit einer starken Zeit von 28:31. Damit hatte sie auf Zweitplatzierte Marica Eicher (29:23) fast eine Minute Vorsprung. Als dritte platzierte sich Nicole Hanselmann. Marlen überraschte die Schweizer Fahrradszene mit Ihrem „Sieg aus dem Nichts“. Uns sind Ihre starken Beine natürlich längst bekannt.
Aus dem Begleitfahrzeug konnten wir beobachten wie sie im steilen Anstieg die eine Minute vor Ihr gestartete Riccarda Mazzotta (Rang 5) überholen konnte. Anschliessend gelang Ihr die kurvige Abfahrt im Wald perfekt. Den Puls noch höher schlagen liess uns das „wilde Gefuchtel“ eines Helfers in der drittletzten Kurve vor der Ziellinie. Eine Töfflifahrerin schien etwas zu nahe an die Mittellinie zu fahren. Marlen fuhr im Anschluss die letzten 2 Kurven etwas weniger geschmeidig als bis anhin. In der letzten steilen rechts Kurve konnte sie sich knapp vor einem Zusammenprall mit der Mauer retten und musste Ihre Rennmaschine für die letzten 50 Meter noch mal mit voller Kraft beschleunigen. Trotz allem: Sie ist die Neue Zeitfahr- Schweizermeisterin!

Heinz Wermuth hat bei den Masters (2) die Silbermedaille ebenfalls mit einer guten Zeit (30:34) gewonnen.

Last but not least: Fabienne Buri, die bei den Frauen U19 gestartet ist, hat sich mit einem starken Rennen in dem sie mehrere Konkurrentinnen überholen konnte die Bronzemedaille geholt. Mit einer Zeit von 32:31 konnte sie Ihre Bronze Medaille im Zeitfahren vom letzten Jahr verteidigen.

Ein voller Medaillensatz also für die Ersiger. 🙂

Link zum Album

Link zur Diashow (Thomas)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.