Abend – Fonduetour zum Loch-Beizli in Affoltern i. E.

Abend – Fonduetour zum Loch-Beizli in Affoltern i. E.

Erst Wischen – dann eins Zischen

Am Samstag war nach dem erfolgreichen TrailWish noch lange nicht Feierabend. Quasi „süber gigrächut und dargita“ wurde der soeben gesäuberte Färnstu-Trail schon gleichentags wieder befahren! Aber der Reihe nach…

Gegen 16:00 finden sich 11 Ersiger und ein Gast der Oberburger-BikeCrew beim Bären in Ersigen ein um die 2016er Fondue-Bike-Tour in Angriff zu nehmen. Weitere Ersiger sollten noch zu uns stossen.
In recht flottem Tempo steigen wir bis zum Färnstu auf wo mit Stefan ein weiterer Ersiger zu uns stoss, grade rechtzeitig zur ersten Lektion zum Thema „Sport und (flüssige)Nahrung“. Etwas ‚flotter‘ als sonst gings auf den Trail runter zum Sommerhaus und weiter zur Schützematt wo mit Reimond der letzte Biker eingesammelt wurde.

Der Emme entlange gümmelen in Richtung Lützelflüh, wo dann der Aufstieg nach Affoltern i. E. beginnt. Während einigen nur der Saft des Trailbeamers ausgeht haben andere auch mit der Kondition zu kämpfen 😉

Nach etwas mehr als 100 Min. erreichen wir dann das Loch-Beizli. Bei einem feinem Fondue tanken wir wieder etwas Energie und vertiefen unser KnowHow in Sachen „Wie führe ich dem Körper glyzerin, Säure, Mineralien, Kohlendioxyd und Tannin zu

Kurz nach 20:00 führt uns die Tour über das Lueg-Denkmal auf den ViaJacobi Weg wo es weitere „über den Lenker – Absteiger“ zu bestaunen gibt. Der obligatorische Stop im Restaurant Hirschen Kaltacker darf natürlich nicht fehlen. Mit edlem Aare-Wassergebräu aus der Felsenau welches als mildes Beruhigungsmittel und appetitanregendem Bittermittel bekannt ist, versuchen wir den Käse-Klumpen im Magen loszuwerden, was dann mehrheitlich auch gelingt.

Gegen Mitternacht nehmen wir das letzte Teilstück unter die Räder und fahren mehrheitlich auf (zuweilen aber auch gerne mal neben) dem Strausack Trail zurück nach Burgdorf und über den Habertrail zurück nach Kirchberg.

Ein tipTopper Abend den wir 2017 gerne wieder durchführen. Fahrni Res hat noch zum Kaffee geladen weshalb er nun bei Ädu einen Stein im Brett hat.

Gruss Wenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.